Ein Hinweis auf die ZDF-Serie "History" mit dem Historiker Guido Knopp

1983 - Welt am (atomaren) Abgrund

Bernhard Gorholt

 

Unbemerkt von Öffentlichkeit und Medien steht die Welt im Herbst 1983 am Rande eines Atomkrieges. Verschiedene politische und militärische Ereignisse kumulierten zu einer bedrohlichen Verschärfung des Kalten Krieges. So kam es u.a. in der Nacht zum 26. September, unmittelbar vor der europaweit geplanten zehntägigen NATO-Kommandostabsübung Able Archer,  zu einer Fehlfunktion des sowjetischen Raketenfrühwarnsystems. Fälschlich wurde ein Angriff mit fünf Interkontinentalraketen vom Gebiet der USA (Montana) aus gemeldet. 

 

 

Die NATO-Übung Able Archer sollte mit einem hohen Realitätsgrad die Vorgänge während eines Atomkrieges simulieren. Erstmals wurden dabei auch die Regierungschefs von NATO-Ländern eingebunden.

 

Dermaßen hochrangige Aktivitäten versetzten die sowjetische Seite in Alarm. Der sowjetische Geheimdienst KGB sagt einen Überraschungsangriff der NATO voraus. Truppen des Warschauer Paktes in der DDR und im Baltikum wurden in Alarmzustand versetzt, vor den Toren Berlins rollten sowjetische Kampfjets mit scharfen Atombomben auf die Startbahn. Nie zuvor standen die Truppen des Warschauer Pakts so kurz vor einem Nuklearschlag. Die NATO erkannte die brisante Situation noch rechtzeitig. Able Archer wurde nicht in allen Details ausgespielt; insbesondere wurde die geplante Teilnahme des amerikanischen Präsidenten Reagan und weiterer hochrangiger Regierungsmitglieder abgebrochen. Demonstrativ trat US-Präsident Reagan einen Kurzurlaub auf seiner Ranch an und stellte sicher, dass über dieses "Entspannungssignal" weltweit in den Medien berichtet wurde.

Öffentlich bekannt wurden die Vorfälle erst ab 1989, von sowjetischer Seite wurden sie aber niemals offiziell bestätigt.

 

Daten zum Jahr 1983:

März 1983:          US-Präsident Reagan verkündet den Beginn

                         des Raketenabwehrprogramms SDI

01.09.83:            Abschuss des Korean-Airlines-Fluges 007 durch sowj. Abfangjäger

19.09.-30.09.83:  NATO-Großmanöver Return of Forces to Germany 83 (Reforger 83)

Herbst 83:           Die geplante Aufstellung der Pershing-II-Raketen in der Bundesrepublik

                          steht unmittelbar bevor

02.11.83:            Beginn der europaweit 10-tägigen NATO-Kommandostabsrahmenübung Able Archer 

 

In der  ZDF-Serie "History" rekonstruierte der bekannte Historiker Guido Knopp diese wohl heißesten Momente des Kalten Krieges und zeigt, wie die Zukunft der Menschheit von der Entscheidung eines einzelnen Mannes abhing. Dabei wird auch auf die Rolle der in der Bundesrepublik zu diesem Zeitpunkt gelagerten taktischen Atomwaffen eingegangen.

Das sehenswerte und informative Video hierzu kann unter dem folgenden Link aufgerufen werden:

https://www.youtube.com/watch?v=5Uidc27Ff4M

 

Als thematische Ergänzung zu diesem Thema eignet sich auch sehr gut die deutsche, auf arte ausgestrahlte Version der britischen Original-Dokumentation:

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=gQxO1zuP80A

 

 



Quellen: ZDF-History: 1983 - Welt am Abgrund

Wikipedia: Able Archer 83